• isl-chemie.com>
  • Energieeffiziente und umweltfreundliche Farbpastenherstellung – die Mischung macht´s!

Inhalt - Energieeffiziente und umweltfreundliche Farbpastenherstellung – die Mischung macht´s!

Energieeffiziente und umweltfreundliche Farbpastenherstellung – die Mischung macht´s!

21.05.2012|

Bei ISL, seit mehr als 40 Jahren Hersteller von Farbpasten und Lacken für die Polyurethanindustrie kommen verschiedene Methoden zum Einsatz, um eine energieeffiziente und umweltfreundlichen Fertigung sicherzustellen

Damit neben der Produktqualität auch die Bilanz für die Umwelt stimmt, setzt das Unternehmen bei der Herstellung seiner Produkte auf einen Mix an verschiedenen Maßnahmen. „Wir übernehmen aktiv Verantwortung für Mensch und Umwelt. In unserer Umweltpolitik verpflichten wir uns, dass wir uns in den Bereichen Abfallreduzierung, Optimierung des Ressourceneinsatzes als auch bei der Verringerung des Gebrauchs von Gefahrstoffen stark engagieren“, so Dr. Stefan Vollmuth, Geschäftsführer der ISL.

Ein Herzstück der Verbesserung des Ressourceneinsatzes bei ISL bildet die im Jahr 2010 installierte Kühlanlage mit einem modernen Wärmetauschsystem der Firma ONI. Die leistungsgesteuerte Kühlanlage verbraucht deutlich weniger Strom als das Vorgängermodell. Mit der anfallenden Abwärme wird das Produktionsgebäude geheizt. Trotz des vergangenen kalten Winters wurde hierdurch eine Heizgas-Einsparung von 20% erreicht. Weitere Aggregate, wie z.B. ein Druckluftkompressor mit drehzahlabhängiger Steuerung für Sicherheitseinrichtungen an den Dreiwalzen, vermindern ebenfalls den Stromverbrauch des Unternehmens.

Im Maschinenbereich setzt das Unternehmen auf konsequente Erneuerung der vorhandenen Aggregate. Im vergangenen Jahr wurden zwei neue Dreiwalzen installiert, die einen Laufzeitvorteil von bis zu 60% gegenüber den alten Modellen bieten. Durch eine verbesserte Energieausbeute vermindert sich der Stromverbrauch für die Herstellung der Farbpasten. Eine effiziente Produktion von Neuentwicklungen wird durch die Verwendung einer Technikumsmaschine erreicht. Vorversuche im Labormaßstab für Neuentwicklungen oder Produktanpassungen werden im kleinen Maßstab vorab durchgeführt. Eine eins zu eins Übernahme der erzielten Ergebnisse in den Produktionsprozess ist durch dieses Verfahren sichergestellt, energieaufwendige Produktionsversuche entfallen.

Im Produktbereich liegt ein Hauptaugenmerk auf dem Austausch von bedenklichen Produkten. Das Unternehmen setzt schon seit vielen Jahren keine giftigen Stoffe bei der Herstellung der Farbpasten oder In-Mould-Coating Lacke ein. Bei der Rezepturenwicklung werden von den Entwicklungslaboren ausschließlich Stoffe mit keinem oder nur geringem Gefährdungspotential in Betracht gezogen. Durch vorausschauende Marktbeobachtung werden zudem Stoffe, die zukünftig problematisch werden könnten, durch Alternativen ausgetauscht. Von den im 2011 hergestellten  4.300 Tonnen Produktionsvolumen waren nur knapp ein Drittel als Gefahrgut eingestuft, ein für ein Chemieunternehmen niedriger Wert.

Nachwachsende Rohstoffe gewinnen für das Unternehmen und die belieferten Märkte mehr und mehr an Bedeutung. So wird z.B. Rhizinusöl als Trägerbindemittel für eine neuentwickelte Polyurethan-Farbpastenreihe verwendet. Neuentwicklungen im Lackbereich erfolgen ausnahmslos auf wässriger statt lösemittelhaltiger Basis. Die VOC-(Volatile Organic Compounds) Emissionen konnten seit 2005 bei ISL stetig verringert werden, ein Vorteil, von dem die Kunden des Unternehmens beim Einsatz dieser Produkte gleichfalls profitieren. Sämtliche Emissionsauflagen (z.B. gemäß 31 BIMSchV) werden seit diesem Zeitpunkt durchgängig erfüllt.

Das Unternehmen ist seit 2007 nach DIN EN ISO 14001 (Umweltnorm) zertifiziert. Ein im April diesen Jahres durchgeführtes Wiederholungsaudit bestätigte den Erfolg der durchgeführten Maßnahmen.

 

Ansprechpartner:
Mirjam Saeger

Marketing/Produktmanagement
Tel: 02207 96 91 124
Fax: 02207 96 91 29
Mirjam.Saeger@anti-clutterisl-chemie.de

Weitere Artikel in dieser Kategorie
ISL-Chemie GmbH & Co. KG auf der K´2016 -15.07.2016 |16:43
Wie kommt die Farbe in meine Schuhsohle? -24.09.2012 |11:04

Fusszeile